Personalbindung durch Weiterbildung

Informationen zu Fördermöglichkeiten

Weiterbildung motiviert. Sie bietet einen starken Anreiz, um Fachkräfte zu halten und die Rückkehr in den Beruf, etwa nach einer längeren Pause, zu erleichtern. Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA), die ihre Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben, können sich für verschiedene Förderungen bewerben.

Zahnärzte können beim Thema Weiterbildung gleich mehrfach punkten: Sie positionieren sich als Impulsgeber, stärken die Bindung der ZFA an die Praxis und profitieren später von einem deutlichen Plus an Know-how.

Weiterbildungsstipendium für Berufseinsteiger

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vergibt die BLZK Stipendien an Zahnmedizinische Fachangestellte, die ihre Ausbildung in Bayern mit sehr guten Leistungen absolviert haben. Gefördert werden Anpassungs- und Aufstiegsfortbildungen sowie fachbezogene und fachübergreifende Kurse. Bewerbungsschluss für dieses Jahr ist der 31. Oktober 2019, Details stehen unter http://www.blzk.de/weiterbildungsstipendium. Dort können Interessenten ein ausfüllbares Bewerbungsformular herunterladen.

Aufstiegs-BAföG

Für die Aufstiegsfortbildungen Dentalhygiene (DH) und Zahnmedizinische Verwaltungsassistenz (ZMV) können ZFA bei den Ämtern für Ausbildungsförderung das Aufstiegs-BAföG (AFBG) beantragen.

Meisterbonus und Meisterpreis

Der Meisterbonus ist eine einmalige Prämie der Bayerischen Staatsregierung – erst zum Juni 2019 wurde er auf 2.000 Euro erhöht. Anspruch darauf haben ZMP, DH und ZMV, die in Bayern wohnen oder arbeiten und die ihre Prüfung vor der BLZK bestanden haben. Sie erhalten das Antragsformular automatisch zusammen mit ihrer ZMP-, DH- oder ZMV-Urkunde. Für die Besten einer Abschlussprüfung gibt es ein weiteres Zertifikat: den „Meisterpreis“ der Bayerischen Staatsregierung.

Aufstiegsstipendium

Das Aufstiegsstipendium eröffnet beruflich Begabten zusätzliche Perspektiven durch ein Hochschulstudium. Es richtet sich an ZFA mit Berufserfahrung sowie an ZMP, DH und ZMV. Träger des Aufstiegsstipendiums ist die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Weitere Informationen

Kontakt:
Referat Zahnärztliches Personal der BLZK
Telefon: 089 230211-332 oder -334, E-Mail: zahnaerztliches-personal@blzk.de Tel.: +49 89 230211-104
Fax: +49 89 230211-108
E-Mail: ikohl@blzk.de
Internet: www.blzk.de

Zurück